4

Flexibilität

Lebensumstände ändern sich. Ein weiteres Familienmitglied, ein neues Hobby, die große Erbschaft oder das plötzliche Aus im Job – all das hat auch Einfluss auf die verfügbaren Haushaltsmittel. Solide planen lassen sich diese Veränderungen über die lange Dauer einer Bau- oder Immobilienfinanzierung nur auf einer Basis: der Flexibilität. Kurz gesagt: Ändert sich Ihr Leben, sollte die Finanzierung folgen können. Ihre Finanzierung sollte also immer so sicher und so flexibel, wie möglich sein.

Bau- & Immobilienfinanzierung flexibel gestalten

Natürlich kommt es beim Abschluss einer Baufinanzierung zunächst darauf an, wie hoch die Zinsen ausfallen und wie lange diese garantiert werden. Daneben spielen jedoch mehrere weitere Komponenten eine Rolle: Die erste ist die Frage nach der Flexibilität, die zweite die nach der Verständlichkeit des Vertrages. So kann es sich durchaus lohnen, mehr Freiraum bei der Rückzahlung mit einigen Zins-Zehnteln zu entlohnen. Der Vertrag darf mit wachsender Flexibilität aber nicht zu komplex werden. Darüber hinaus sind Dinge wie die Grundbuchprüfung, der Gesamtkostenvergleich, die Erfüllung der Auszahlungsbedingungen sowie die Prüfung des Grundbuches, des Kaufvertrages oder des Darlehensvertrages extrem wichtig.

Was bedeutet Flexibilität bei der Bau- und Immobilienfinanzierung konkret?

Bauen und Kaufen

1. Sie sind durch eine Erbschaft, ein erfolgreiches Patent oder einen Lottogewinn zu Geld gekommen, könnten das Darlehen also sofort ganz oder teilweise ablösen.

2. Es mangelt Ihnen durch Krankheit, Arbeitslosigkeit oder eine Fehlinvestition an Bonität und Sie haben temporär Schwierigkeiten, die Darlehensraten zu bezahlen.

Beide Fälle federt eine flexible Bau- und Immobilienfinanzierung ab.

Sondertilgung: Rückzahlung außer der Reihe

Können Sie unerwartet über einen höheren Geldbetrag verfügen, bietet Ihnen die Sondertilgung die Möglichkeit zu einer außerplanmäßigen Rückzahlung. Das spart Zinsen und verkürzt die Laufzeit. Die Restschuld wird durch die Sonderzahlung nach Ablauf der Sollzinsbildung minimiert.

Viele Verträge schließen diese Möglichkeit bereits ein. Grenzen bei der Häufigkeit (zum Beispiel ein Mal im Jahr) und der Höhe der Rückzahlung (Festbetrag oder prozentualer Anteil) sind dabei üblich. Die Finanzierungsexperten von Baufinanzierungspool24 helfen Ihnen kompetent, das für Sie passende Angebot zu finden.

Bauen und Kaufen
Bauen und Kaufen

Wechsel des Tilgungssatzes

Änderungen im Einkommen sind relativ häufig. Gerade bei Familien, in denen beide Ehepartner einer bezahlten Tätigkeit nachgehen, kann aus unterschiedlichen Gründen temporär auf eines der beiden Gehälter verzichtet werden. Ein Baby wäre ein wichtiger Grund dafür, aber auch die Pflege eines Verwandten oder das Privileg, noch ein, zwei Semester aus Liebhaberei zu studieren.

Räumt der Darlehensvertrag das Recht auf eine Änderung des Tilgungssatzes ein, kann man davon Gebrauch machen. Die Rate sinkt in Folge der Änderung, wobei die Liquidität für die eigenen Pläne frei wird. Umgedreht ließe sich der Tilgungssatz auch erhöhen.

Eine Tilgungswechsel-Option ist meist in ihrer Höhe begrenzt und darf innerhalb eines bestimmten Zeitraums nur zweimal ausgeführt werden. Manche (nicht alle) Banken verlangen einen Aufpreis, spätestens wenn von dem Recht Gebrauch gemacht wird.

Solide Planung hilft beim Sparen

Sind bei Abschluss der Baufinanzierung bereits Änderungen absehbar – zum Beispiel durch die Auszahlung einer Lebensversicherung – sollte man diese berücksichtigen. So kann es günstig sein, zunächst einen Vertrag mit kurzer Laufzeit abzuschließen, um dann einen größeren Betrag zu tilgen.

Im Rahmen einer Anschlussfinanzierung ist es möglich, das Kreditinstitut zu wechseln. Viele wichtige Fakten haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Bauen und Kaufen

Entscheidungshilfen für die Wahl des passenden Kredits: