Gewährleistung

Der Vermieter ist für Mängel an der Immobilie zuständig. Der Mieter ist verpflichtet ihn auf Schäden hinzuweisen. Bleibt dieser Hinweis ohne Reaktion, kann der Mieter unter Umständen die Mängel beseitigen lassen, dies jedoch auf Kosten des Vermieters tun.

Ansprüche und Rechte des Mieters

Das wichtigste Recht des Mieters ist das der Mietminderung. Von diesem Recht kann bei Vorhandensein eines Mangels Gebrauch gemacht werden, egal ob der Vermieter diesen Mangel zu vertreten hat oder nicht.
Der Mieter hat kein Recht auf Mietminderung, wenn er bei Vertragsschluss schon Kenntnis von dem Mangel hatte oder er trotz bestehender Mängel die Miete sechs Monate vorbehaltlos weiter überwiesen hat. Auch wenn der Mieter für den Mangel verantwortlich ist, hat er kein Recht auf Mietminderung.
Anspruch auf Schadensersatz hat der Mieter, wenn der Mangel bei Vertragsabschluss schon bestand. Gleiches gilt, wenn der Vermieter für den Mangel verantwortlich ist oder er mit dessen Beseitigung zeitlich in Verzug gerät. Unter Umständen kann auch ein Mieter schadensersatzpflichtig werden. Alle Abnutzungen, die mit dem Wohnen einhergehen sind jedoch von der Schadensersatzpflicht ausgeschlossen.