Gemeinschaftseigentum

Zum Gemeinschaftseigentum gehören in Gebäuden mit Eigentumswohnungen, die Teile des Gebäudes oder des Grundstückes, die nicht Dritt- oder Sondereigenturm sind. Dies sind zum Beispiel Gebäudebereiche, welche für die Sicherheit und den Bestand des Gebäudes notwendig sind, wie zum Beispiel das Treppenhaus, der Fahrstuhl, Wasser- und Stromleitungen, das Dach, die Fassade und die Außenanlagen. Dieses gemeinschaftliche Eigentum wird von allen Eigentümern gemeinsam in Stand gehalten und verwaltet