Restschuldversicherung

Der Darlehensnehmer hat die Möglichkeit über eine Restschuldversicherung seine Darlehensraten gegen Krankheit, Unfall oder Tod abzusichern. Im Versicherungsfall wird dann die noch ausstehende Restschuld durch die Versicherungsgesellschaft ausgeglichen. Auch zusätzliche Dienstleistungen, wie zum Beispiel eine Kranken- oder Unfallversicherung werden unter Umständen angeboten. Eine solche Restschuldversicherung ist bei vielen Bausparkassen eine Grundvoraussetzung um überhaupt ein Darlehen zu gewähren.