Aufwendungshilfen

Aufwendungshilfen sind öffentliche Darlehen oder Zuschüsse für neu errichtete Immobilien für den Eigenbedarf. Sie tragen zur Entlastung nach dem Bezug bei (II WoBauG) und werden in kleiner werdenden Monatsraten über einen Zeitraum von mehreren Jahren hinweg ausgezahlt. Für den Erhalt von Aufwendungshilfen müssen bestimmte Wohnflächen- und Einkommensgrenzen eingehalten werden. Diese Fördermöglichkeiten sind je nach Bundesland unterschiedlich. Die genauen Konditionen können den Förderungsbestimmungen der einzelnen Bundesländer entnommen werden.