Disagio (Damnum)

Unter Disagio versteht man die Differenz zwischen dem Nominalbetrag und der tatsächlichen Auszahlung eines Darlehens. Das Disagio ist quasi eine Zinsvorauszahlung, die dazu führt, dass das Kreditinstitut den zu zahlenden Nominalzins senkt. Ein Disagio kann steuerlich interessant sein, wenn eine Immobilie als Kapitalanlage genutzt wird, denn es gehört zu den Geldbeschaffungskosten, welche als Werbungskosten steuerlich absetzbar sind.