Effektivzins nach PAngV

Alle Kreditinstitute haben die Verpflichtung, den effektiven Jahreszins gemäß § 4 der Preisangabenverordnung (PangV) zu berechnen und anzugeben. Hierbei werden nur die in der PangV angeführten Nebenkosten in den effektiven Jahreszins einbezogen. Kosten für Schätzungen, Bereitstellungszinsen, Teilauszahlungszuschläge oder Gebühren für die Kontoführung werden bei der Berechung des Effektivzinses nicht berücksichtigt. Ein Vergleich von verschiedenen Angeboten ist erst durch den Effektivzins möglich.