Negativbescheid

Können auf ein Grundstück keine vermögensrechtlichen Ansprüche geltend gemacht werden (Neue Bundesländer) erstellt das Amt zur Regelung offener Vermögensfragen eine Feststellung, den so genannten Negativbescheid. Vor Bestellung einer Grundschuld muss dieser Bescheid in den meisten Fällen vorliegen.