Teilungserklärung

Mit der Teilungserklärung erklärt ein Grundstückseigentümer gegenüber dem Grundbuchamt, dass das Grundstück in einzelne Miteigentumsanteile aufgeteilt wird und damit ein Sondereigentum an gewissen Räumlichkeiten des Gebäudes verbunden sein soll. Die Teilung wird erst wirksam, nachdem eigene Wohnungsgrundbücher angelegt wurden. Erst dann ist es möglich, die einzelnen Mieteigentumsanteile zu belasten. In der Teilungserklärung ist genau aufgeführt, welche Gebäudeteile Sonder-, Teil- oder Gemeinschaftseigentum sind.