Eigenkapital optimal einsetzen

Der Ablauf einer Finanzierung für eine Immobilie bietet immer die Möglichkeit das Darlehen teilweise oder ganz zurückzuzahlen. Es ist also der optimale Zeitpunkt um ohne Vorfälligkeitsentschädigung Sondertilgungen zu leisten. Dies kann sich wirklich rechnen, denn durch Sondertilgungen wird die Restschuld reduziert und dadurch die Zinsbelastung der Anschlussfinanzierung. Entsprechend mehr Geld fließt also in die Tilgung, was bedeutet dass das gesamte Darlehen in einem kürzeren Zeitraum zurückgezahlt werden kann.

Wie wird Eigenkapital optimal eingesetzt?

Grundsätzlich sollte man erst einmal zwei Möglichkeiten eine Immobilie zu nutzen unterscheiden:

1. Sie nutzen die Immobilie selbst

Wer eine Immobilie selbst nutzt, sollte möglichst viel Geld zur Tildung des Darlehens einsetzen. Je mehr Eigenkapital eingesetzt wird, desto kleiner ist der benötigte Anschlusskredit. Die geringeren Zinskosten machen das Darlehen günstiger. Zusätzlich belohnen zahlreiche Banken das geringere Risiko durch einen nochmals vergünstigten Zinssatz.

2. Sie haben die Immobilie vermietet

Wer die Immobilie vermietet sollte vor allem auf steuerliche Vergünstigungen achten. Hier kann es durchaus sinnvoll sein, so wenig Eigenkapital wie möglich einzusetzen und die Restschuld weiterhin zu finanzieren, denn Darlehenszinsen können als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden.

In unseren ‚Tipps für Kapitalanleger’ haben wir für Sie Wissenswertes und wichtige Informationen zusammengestellt.