Bauherren-Haftpflichtversicherung

Als Bauherr haften Sie für Ihr Grundstück. Dies bedeutet, dass Sie für Schäden die an Passanten oder zum Beispiel spielenden Kindern entstehen unbegrenzte Haftung eingehen. In einem Schadensfall kann diese eine enorm hohe Forderung bedeuten und vor allem bei Personenschäden sehr schnell existenzbedrohlich werden. Die Bauherren-Haftpflichtversicherung schützt vor solchen Schäden und muss deshalb unbedingt von jedem Bauherren abgeschlossen werden.

Versicherungsangebote unseres Partners

Die Leistungen:

  • Sofortiger Versicherungsschutz ab Antragseingang
  • 3 Mio. € Deckungssumme für Personen- und Sachschäden)
  • 150.000 € bei Vermögensschäden
  • Schadensregulierung schnell und einfach innerhalb von 24 Stunden
  • Schadensausgleich innerhalb von 7 Tagen, sonst 50 € extra

Warum Bauherren-Haftpflicht?

Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist die Pflicht des Bauherren für Schäden zu haften, die durch die Bautätigkeit entstanden sind, festgeschrieben:
"Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet." § 823 BGB
Dieser Paragraph bedeutet, dass der Verursacher, also in diesem Fall der Bauherr, in unbegrenzter Höhe mit seinem jetzigen und zukünftigen Vermögen haftet. Unter Umständen kann eine solche Schadensregulierung schnell existenzbedrohlich werden. Umso wichtiger ist es, für den Fall der Fälle mit einer Bauherrenhaftpflicht vorzusorgen.

Sicherheit durch die Bauherren-Haftpflichtversicherung

Die Bauherren-Haftpflichtversicherung wird zum Schutz des Bauherren vor hohen Schadensansprüchen abgeschlossen. Dies gilt natürlich auch, wenn Sie eine Baufirma, einen Architekten oder Handwerker beauftragt haben.

Wann greift die Bauherren-Haftpflichtversicherung:

  • Bei Schadenersatzforderungen, gleichzeitig werden unberechtigte Forderungen abgewiesen
  • Sicherheit bis zur Fertigstellung des Bauvorhabens (Laufzeitbegrenzung)
  • Finanzieller Schutz, ohne Selbstbeteiligung

Entstehen Sachschäden werden Nutzungsausfall, Wiederbeschaffung oder Reparatur von der Versicherung gezahlt.
Entstehen Personenschäden erstattet die Versicherung Schmerzensgeld, Behandlungskosten und ggf. auch eine lebenslange Rente.

Beispiele für Leistungen der Bauherren-Haftpflichtversicherung:

Spielende Kinder auf Baustellen sind keine Seltenheit. Ein Kind stürzt infolge einer unzureichenden Absicherung und zieht sich dabei Verletzungen zu. Die Bauherren-Haftpflichtversicherung kommt in einem solchen Fall für den entstandenen Schaden auf.
Der An- und Abtransport von Erdaushub auf Baustellen verursacht häufig eine stark verschmutzte Fahrbahn. Ein Fahrradfahrer rutscht aus und verletzt sich beim Sturz. Die Bauherren-Haftpflichtversicherung erstattet die Behandlungskosten und ggf. den Verdienstausfall.

Für wen ist die Bauherren-Haftpflichtversicherung sinnvoll?

Alle Bauherren von privaten Baustellen können sich über die Bauherren-Haftpflichtversicherung absichern. Dies gilt sowohl für Neubauten als auch für größere Umbaumaßnahmen an bestehenden Immobilien.
Die Bauherren-Haftpflicht schützt auch vor Forderungen von Schäden, welche durch beauftragte Handwerker, Architekten aber auch durch Freunde und Bekannte im Rahmen der Nachbarschaftshilfe entstehen können. Bauherren privater Baustellen können sich sowohl für Neubauten als auch