Wohnglück für junge Familien – Teil 1

Ihr Weg in die eigenen vier Wände

Gerade als junge Familie ist der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ziemlich groß. Der Nachwuchs braucht einfach Platz – dabei reicht eine Mietwohnung meist nicht aus und ist heutzutage zudem äußerst schwer zu finden. Die Rollenverteilung ist größtenteils die gleiche: Eine Person arbeitet in Vollzeit und der Partner widmet sich einer Teilzeitstelle und der Erziehung der Kinder. Diese Rollenverteilung löst sich oft erst wieder auf, wenn die Kinder älter geworden sind. Diese Wohnungslage und Rollenverteilung veranlasst junge Familien in der Regel dazu, sich nicht um die Finanzierung ihres zukünftigen Zuhauses zu kümmern. Sie rechnen einfach nicht damit, überhaupt einen Kredit zu erhalten – ein Fehler. Wir informieren Sie in dieser Blog-Serie gerne darüber, wie Sie als junge Familie mit dieser Situation umgehen können und Sie Ihren Traum vom eigenen Heim in die Realität umsetzen.

Analysieren Sie Ihre Finanzen

Haben Sie sich bewusst für die Suche nach einem Grundstück oder eine Immobilie entschieden, ist die Planung der nächste große Schritt. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass die Analyse Ihrer Finanzen das Fundament für Ihre zukünftige Planung schafft. Um sich über die eigenen Ausgaben bewusst zu werden, können Sie einfach ein Haushaltsbuch führen, diese gibt es mittlerweile auch in elektronischer Form als App. Eine ordentliche und gewissenhafte Dokumentation Ihrer Finanzen führt Sie hier zum Erfolg.

Die richtige Baufinanzierung – ein Vergleich lohnt sich

Haben Sie sich ein Bild über Ihre Finanzen gemacht? Dann sollte eine passende Baufinanzierung Ihr nächster Schritt sein. Eine individuelle, auf Ihre Bedürfnisse angepasste Finanzierung ist wichtig. Da sich kleine Zinsunterschiede über einen längeren Zeitraum gravierend auf die monatlichen Raten auswirken können, ist der Vergleich unterschiedlicher Anbieter sehr ratsam.

Treffen Sie die richtige Wahl – die Tilgungshöhe

Die Wahl der Tilgungshöhe wird sich merklich auf das Familienleben der nächsten Jahre auswirken. Natürlich möchte jeder Bauherr so wenig wie möglich abbezahlen, doch dies ist nicht immer die richtige Wahl. In Niedrigzinszeiten zahlen Sie in diesem Fall deutlich mehr und länger. Eine hohe Tilgung ist oft empfehlenswerter. Ein Tipp von uns: Halten Sie die Augen nach Sondertilgungen offen. Ermöglicht Ihnen Ihr Kreditgeber diese Option, können Sie die Laufzeit Ihres Kredits deutlich senken und nochmals Geld einsparen.

Ein Blick in die Zukunft – die Zinslaufzeit

Um eine sichere Baufinanzierung über Jahre zu gewährleisten, sollten Sie sich ein Bild über die Zinslaufzeit machen. Achten Sie darauf, sich einen niedrigen Zinssatz über einen möglichst langen Zeitraum zu sichern. Selbst wenn die Zinsen steigen, sind Sie in diesem Fall nicht davon betroffen und können unter den besten Bedingungen Ihren Kredit abbezahlen.

Wir von Baufinanzierungspool24 unterstützen Sie

Auf unserer Seite finden Sie alle Tools und Rechner, die Ihnen bei der Analyse Ihres Bauvorhabens helfen. Natürlich stehen wir Ihnen auch in einem persönlichen Gespräch mit Rat und Tat zur Seite – melden Sie sich bei uns!

Bleiben Sie auf dem Laufenden und schauen Sie wieder bei uns vorbei! Bald folgt Teil 2 unserer Blog-Serie über junge Familien.