Sie haben Fragen? 0721-619-022 0
menu
search close
phone_iphone Kontakt
IHR WEG ZU IHRER BAUFINANZIERUNG

Wir sind gerne für Sie da. Mit individueller und persönlicher Beratung duchgeführt von unseren Spezialisten für Ihre Baufinanzierung nach Wunsch. Wählen Sie einfach eine der folgenden Kontaktmöglichkeiten und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Wir rufen Sie in wenigen Augenblicken zurück.

Zinserhöhung auf Baufinanzierung trotz Zinsbindung?

Kundenfrage: Ich habe 10 Jahre Zinsbindung mit der Sparkasse vereinbart. Darf die Bank zwischendurch die Zinserhöhung meines Baufinanzierungsvertrag durchführen aufgrund der Inflation?

Die Befürchtung, dass die Zinsen auf eine Baufinanzierung trotz Zinsbindung ansteigen könnten, ist verständlich. Schließlich sichert eine Zinsbindung den Kreditnehmer gegen steigende Zinsen ab und gibt ihm Planungssicherheit. Doch was ist, wenn die Inflation hoch ist und die Bank die Zinsen dennoch erhöhen möchte? Kann das passieren und was können Sie tun, um sich abzusichern?

In der Regel sind Zinserhöhungen während der Zinsbindungsfrist nicht möglich. Eine Zinsbindungsfrist sichert den Kreditnehmer gegen steigende Zinsen ab. Es gibt jedoch Ausnahmen von dieser Regel, die in den Bedingungen des Kreditvertrags festgelegt sind. Diese Ausnahmen sind jedoch sehr selten und in der Praxis kaum vorzufinden.

Es ist daher ratsam, die Vertragsbedingungen genau zu lesen und gegebenenfalls mit einem Fachexperten zu besprechen, um sicherzustellen, dass Sie im Falle einer Zinserhöhung geschützt sind. Es ist auch wichtig, die Entwicklung der Zinsen und der Inflation aufmerksam zu verfolgen und rechtzeitig Kontakt mit Ihrer Bank aufzunehmen, falls es Anzeichen dafür gibt, dass die Zinsen steigen könnten.

Es gibt auch alternative Finanzierungslösungen wie zum Beispiel eine Forward-Darlehen, die Ihnen die Möglichkeit gibt, den Zinssatz für eine bestimmte Zeit im Voraus festzulegen. Hierbei handelt es sich um eine Art „Option“ auf einen bestimmten Zinssatz, die Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt in Anspruch nehmen können. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, die Zinsen für einen bestimmten Zeitraum festzulegen, auch wenn die Zinsen in der Zwischenzeit gestiegen sind. Allerdings gibt es auch hier einige Nachteile wie zum Beispiel höhere Kosten und Unsicherheiten bezüglich der Zinsentwicklung.

Eine weitere Möglichkeit ist die Wahl einer Baufinanzierung mit variablem Zinssatz. Diese Art der Finanzierung ist flexibler und an die aktuelle Zinsentwicklung angepasst, jedoch birgt es auch das Risiko höherer Zinsen. Es ist wichtig, sich mit den Vor- und Nachteilen dieser verschiedenen Finanzierungsformen auseinandersetzen und sich gründlich über die verschiedenen Optionen zu informieren, um die für Sie am besten geeignete Lösung zu finden.

Abschließend, es ist wichtig das Vertragsbedingungen genau zu überprüfen, eventuell mit Hilfe eines Fachexperten, und die Entwicklung der Zinsen und der Inflation im Auge zu behalten. Auch alternative Finanzierungslösungen sollten in Betracht gezogen werden. In jedem Fall sollten Sie rechtzeitig Kontakt mit Ihrer Bank aufnehmen, um Ihre Situation zu besprechen und gegebenenfalls alternative Finanzierungslösungen zu erörtern.

Wie wollen Sie uns kontaktieren?
Sie möchten mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Sie! Ihr Baufinanzierungspool24 Team
Baufinanzierungspool24 GmbH & Co. KG hat 4,88 von 5 Sternen 1549 Bewertungen auf ProvenExpert.com