Optimale Sondertilgung

Für die meisten Darlehensverträge sind zu bestimmten Terminen Sondertilgungen möglich. Sondertilgungen sind Zahlungen, die zusätzlich zur monatlichen Tilgung geleistet werden können. Sondertilgungen sind die perfekten Möglichkeiten die Restschuld des Darlehens schneller zu reduzieren.

Die meisten Kreditinstitute verlangen für die Möglichkeit von Sondertilgungen nicht unerhebliche Zinsaufschläge. Die Kosten steigen, je höher die Sondertilgungsbeträge sind. Schon bei Abschluss der Anschlussfinanzierung sollte man deshalb darauf achten, dass Möglichkeiten zu Sondertilgungen zu möglichst günstigen Konditionen vereinbart werden.

Tipp:

Möglicherweise können Sie heute schon absehen, dass in den nächsten Jahren größere Einmalbeträge Ihr finanzielles Budget erheblich erhöhen werden. Dies könnte zum Beispiel durch den Verkauf der Firma oder eine Erbschaft der Fall sein. Hier könnte es durchaus Sinn machen für einen Teil des Darlehens eine kürzere Sollzinsbindung zu wählen. Zusätzlich werden Sie für die kürzere Sollzinsbindung auch einen günstigeren Zinssatz bekommen.

Beim so genannten ‚Kombi-Darlehen’ können Sie maximal die Hälfte des Darlehens in Form eines Sondertilgungsdarlehens aufnehmen, welches variabel verzinst wird. Bei diesem Sondertilgungsdarlehen haben Sie jederzeit die Möglichkeit der Rückzahlung.